Rezepte

Mit dem Zitieren ist das so ein Ding beim Kochen. Ich finde ja, Roy’s Schokoladenkuchen, Gualtiero Marchesis’ Safranrisotto mit Goldauflage oder Wiesners geräucherte Schneesuppe kann man nicht kopieren und abwandeln. Drum muss auch der Name genannt werden. Aber es gibt Millionen Rezepte, die namenlos in Büchern und im Netz umherliegen, deren Herkunft man einfach nicht bestimmen kann. Richtig schwierig wird es dort, wo Rezepte in Anlehnung an einen Entwickler kreiert wurden.
Ich habe es mir einfach gemacht. Dort wo ich glaube, so viel an Weiterentwicklung in ein Gericht eingebracht zu haben, dass es eine gewisse Eigenständigkeit besitzt, kommt einfach mein Kürzel drunter (CK). Bei allen anderen Rezepten versuche ich den Créateur oder zumindest das Kochbuch, aus dem die Anregung stammt, zu nennen.