Mengenberechnungen

artikel_stephen-barbara-hochzeit_130914-11Ich habe vor ein paar Wochen zusammen mit Kochfreunden für 300 Personen ein 5-gängiges Menü auftischen dürfen. Dabei werden natürlich die Rezepte vorgängig getestet. Man kann ein Rezept ohne Weiteres für 10 Personen hochrechnen, aber bei 300 ist die Sache anders. Die Krux ist dabei, dass sich bereits ein kleiner Fehler hochmultipliziert. Das bedeutet, bei einer Abweichung nach oben bleibt dann entweder viel zu viel übrig, oder, noch schlimmer, es reicht nicht für alle Portionen.

Die folgende Mengenberechnung für Pfadfinder (!) habe ich im Internet gefunden und als sehr hilfreich empfunden, um die Hochrechnungen etwas realistischer zu machen. Man kann z.B. überprüfen, ob die aus dem Rezept hochgerechnete Menge an Pasta pro Person auch mit den hier gemachten Angaben übereinstimmt: http://de.scoutwiki.org/Mengenberechnung