Steinbeisser mit Pak Choi

Artikel Steinbeisser_PakChoi
Bild: YR

Den Steinbeisser kann man mit Kabeljau oder Seeteufel ersetzen. Wichtig ist, dass er auf den Punkt gegart, d.h. noch leicht glasig ist und sich aber bereits gut zerteilen lässt. Der Pak Choi ist ein geduldiges Gemüse, das eine starke Sauce vertrüge – wenn da nicht der Fisch wäre, der das übel nähme. Also nehme ich eine warme aufgeschlagene Champagner-Buttersauce der klassischen französischen Küche. Sonst sind keine Sättigungskomponenten in einem mehrgängigen Menü vorgesehen, daher darf die Sauce gehaltvoll sein. Reis oder Tagliatelle wären für die Hungrigen  denkbar.

Ursprünglich hatte ich mal eine Sauce auf Rotweinreduktion Gänseleberbasis und kalter Butter zubereitet, die sehr gut mit dem Gemüse harmonierte. Als ich sie zu zweiten Mal machen wollte, misslang sie völlig, was daran lag, dass ich diesmal keine erstklassige Gänseleber verwendet hatte. Kurzum, ich halte diese Rotweinsauce für gut, aber verzichtbar. Zwei braucht es nicht und der Fisch geht bei zu viel Sauce unter. Trotzdem habe ich die Zutaten unten angegeben – wer mag, mags probieren.

Zutaten (4 Personen)
600 g Steinbeisser, portioniert
Weisser Pfeffer
½ Zitrone, Saft
Tempuramehl zum Bestäuben
Öl zum Braten
50 g Butter

500 g Pak Choi
20 g Butter
1 Knoblauchzehe
Weisser Pfeffer
Muskatnuss

250 ml kräftiger Rotwein
50 ml Portwein
1 Schalotte, in Scheiben
50 g Gänseleberparfait
50 g kalte Butter
1 Schuss Fischfond zum Verdünnen und Abschmecken

40 ml Noilly Prat
40 ml Champagner
40 ml Fischfond
50 g zerlassene Butter
1 Eigelb
½ Zitrone, Saft
Salz
Cayennepfeffer

Zubereitung
Den Steinbeisser mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und mit Tempuramehl bestäuben. In Öl und Butter in der Pfanne anbraten, anschliessend im Ofen bei 110° 10 – 15 min glasig fertig garen.

Für die – fakultative – Rotwein-Gänselebersauce wird der Rotwein, Portwein mit den angeschwitzen Schalotten bis auf ein Drittel eingekocht. Das Gänseleberparfait durch ein feines Sieb passiert. Mit der kalten Butter und dem Parfait die Sauce binden. Mit etwas Fischfond verdünnen.

Für die Champagner-Buttersauce wird ebenfalls etwas Schalotte angeschwitzt, mit Noilly Prat, Champagner, Fischfond abgelöscht und alles auf die Hälfte reduziert. Absieben und in einen Schlagkessel geben. Das Eigelb hinzufügen und über dem Wasserbad zur Sauce schaumig aufschlagen. Die Butter in dünnem Strahl dazugeben, mit Zitronensaft, Cayenne, Salz abschmecken.

Den Pak Choi in Salzwasser blanchieren. Etwas Butter in einer Kasserolle aufschäumen lassen, fein gewürfelten Knoblauch und das Gemüse dazu geben und sanft erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Den Pak Choi auf vorgewärmte Teller verteilen, den Steinbeisser darauflegen. Mit (der Rotweinsauce den Pak Choi) der Sauce den Fisch nappieren. Etwas Fleur de Sel und Pfeffer darüber geben.

CK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.